Geschichte

Geschichte

2016

2016

Servicewerk in Brünn wird für Kuhn Bohemia und MT fertig gestellt, und nimmt seinen Betrieb auf.

2016

2016

2016

Servicewerk in Brünn wird für Kuhn Bohemia und MT fertig gestellt, und nimmt seinen Betrieb auf.

2015

2015

Hohenlinden bei München
Nach beinahe einjähriger Bauzeit wurde die Zentrale von Kuhn Baumaschinen Deutschland fertiggestllt.

2015

2015

Hohenlinden bei München
Nach beinahe einjähriger Bauzeit wurde die Zentrale von Kuhn Baumaschinen Deutschland fertiggestllt.

2015

2011

2011

Übernahme der EMCO Gruppe
Zu den bisherigen starken Unternehmensbereichen Baumaschinen und Ladetechnik agiert Emco als führender Werkzeugmaschinenhersteller nunmehr als drittes Standbein der Kuhn Holding. Durch die Übernahme von Emco beschäftigt die Kuhn-Gruppe insgesamt 1330 Mitarbeiter mit einem Gesamtumsatz von 575 Mio €

2011

2011

2011

Übernahme der EMCO Gruppe
Zu den bisherigen starken Unternehmensbereichen Baumaschinen und Ladetechnik agiert Emco als führender Werkzeugmaschinenhersteller nunmehr als drittes Standbein der Kuhn Holding. Durch die Übernahme von Emco beschäftigt die Kuhn-Gruppe insgesamt 1330 Mitarbeiter mit einem Gesamtumsatz von 575 Mio €

2010

2010

Das neue Servicewerk der KUHN-Slovakia steht nach 7,5 Monate Bauzeit in Senec/Bratislava als Zentrale der Baumaschinen und der Ladetechnik in der Slowakei mit mehr als 2.700 m² Werkstattfläche und mehr als 1.100 m² Bürofläche für unsere Kunden zur Verfügung.

2010

2010

Das neue Servicewerk der KUHN-Slovakia steht nach 7,5 Monate Bauzeit in Senec/Bratislava als Zentrale der Baumaschinen und der Ladetechnik in der Slowakei mit mehr als 2.700 m² Werkstattfläche und mehr als 1.100 m² Bürofläche für unsere Kunden zur Verfügung.

2010

2008

2008

Das neue Servicewerk der Kuhn MT steht nach einjähriger Bauzeit an einem neuen Standort im Norden von Budweis als Zentrale der Ladetechnik in Tschechien mit mehr als 2600 m2 Werkstätten- und 900 m2 Büro-Fläche zur Verfügung.

2008

2008

2008

Das neue Servicewerk der Kuhn MT steht nach einjähriger Bauzeit an einem neuen Standort im Norden von Budweis als Zentrale der Ladetechnik in Tschechien mit mehr als 2600 m2 Werkstätten- und 900 m2 Büro-Fläche zur Verfügung.

2007

2007

In Eugendorf wurde der Sitz der Kuhn Holding und die Zentrale der Kuhn Baumschinen in Österreich nach 18 monatiger Bauzeit fertiggestellt. Seither stehen mehr als 2700 m2 Werkstätten- und 1400 m2 Bürofläche als Servicezentrale für Baumaschinen und Werkstätten-Center für die Ladetechnik zur Verfügung.

2007

2007

In Eugendorf wurde der Sitz der Kuhn Holding und die Zentrale der Kuhn Baumschinen in Österreich nach 18 monatiger Bauzeit fertiggestellt. Seither stehen mehr als 2700 m2 Werkstätten- und 1400 m2 Bürofläche als Servicezentrale für Baumaschinen und Werkstätten-Center für die Ladetechnik zur Verfügung.

2007

2006

2006

Gründung von KUHN-Polska Sp.z.o.o.: KUHN übernimmt Vertriebsrechte für Mitsu­bishi Gabelstapler für die Märkte Tschechien und Polen.

2006

2006

2006

Gründung von KUHN-Polska Sp.z.o.o.: KUHN übernimmt Vertriebsrechte für Mitsu­bishi Gabelstapler für die Märkte Tschechien und Polen.

2004

2004

Weitere Expansion von KUHN Baumaschinen Deutschland durch Ausweitung des Verkaufsgebietes von Bayern auf große Teile von Baden-Württemberg

2004

2004

Weitere Expansion von KUHN Baumaschinen Deutschland durch Ausweitung des Verkaufsgebietes von Bayern auf große Teile von Baden-Württemberg

2004

2002

2002

Das neue Servicewerk KUHN Vöckla­bruck wird zur Europa-Zentrale von Kuhn Ladetechnik und zum Kompetenz­zentrum für Schwer­lastkrane ausgebaut. Hier ist auch das IT-Zentrum sowie die zentrale Aus- und Weiter­bildung für KUHN-Mitarbeiter etabliert.

2002

2002

2002

Das neue Servicewerk KUHN Vöckla­bruck wird zur Europa-Zentrale von Kuhn Ladetechnik und zum Kompetenz­zentrum für Schwer­lastkrane ausgebaut. Hier ist auch das IT-Zentrum sowie die zentrale Aus- und Weiter­bildung für KUHN-Mitarbeiter etabliert.

2001

2001

Ein wichtiger Schritt in die Zukunft: Die beiden Söhne des Firmen­gründers Günter Kuhn, Mag. Andreas Kuhn und Mag. Stefan Kuhn treten in das operative Geschäft des Familienunter­neh­mens ein. Start der Expansion von KUHN Baumaschinen mit der Tochtergesellschaft KUHN Baumaschinen Deutschland GmbH.

2001

2001

2001

Ein wichtiger Schritt in die Zukunft: Die beiden Söhne des Firmen­gründers Günter Kuhn, Mag. Andreas Kuhn und Mag. Stefan Kuhn treten in das operative Geschäft des Familienunter­neh­mens ein. Start der Expansion von KUHN Baumaschinen mit der Tochtergesellschaft KUHN Baumaschinen Deutschland GmbH.

2000

2000

Übernahme des Schweizer KOMA­TSU-Importeurs Küpfer und Umwandlung in die KUHN Schweiz AG mit Nieder­lassungen in Heimberg/Bern und Lommis/ Zürich.

2000

2000

Übernahme des Schweizer KOMA­TSU-Importeurs Küpfer und Umwandlung in die KUHN Schweiz AG mit Nieder­lassungen in Heimberg/Bern und Lommis/ Zürich.

2000

1996

1996

Gründung der KUHN Hrvatska in Kroatien/Zagreb als Verkaufs- und Ser­vice­organisation für KOMATSU Bau­maschinen und Mitsubishi Gabelstapler.

1996

1996

1996

Gründung der KUHN Hrvatska in Kroatien/Zagreb als Verkaufs- und Ser­vice­organisation für KOMATSU Bau­maschinen und Mitsubishi Gabelstapler.

1995

1995

1995

1995

1995

1995

1995

Gründung von KUHN d.o.o. in Ljubljana/Slowenien als Han­­dels­­haus für Komatsu Baumaschinen und Mitsubishi Gabelstapler.

1995

1995

Gründung von KUHN d.o.o. in Ljubljana/Slowenien als Han­­dels­­haus für Komatsu Baumaschinen und Mitsubishi Gabelstapler.

1995

1995

1995

Gründung der KUHN-MT s.r.o. in Tschechien als Generalimporteur für Palfinger Krane. Trennung von Baumaschinen und Ladetechnik als eigenständige Firmenbereiche.

1995

1995

1995

Gründung der KUHN-MT s.r.o. in Tschechien als Generalimporteur für Palfinger Krane. Trennung von Baumaschinen und Ladetechnik als eigenständige Firmenbereiche.

1994

1994

Übernahme der Generalver­tre­tung für KOMATSU Bauma­schinen. Da­mit wird der Grundstein für die Expansion von KUHN zu einem der größten Komatsu­händler Europas gelegt.

1994

1994

1994

Übernahme der Generalver­tre­tung für KOMATSU Bauma­schinen. Da­mit wird der Grundstein für die Expansion von KUHN zu einem der größten Komatsu­händler Europas gelegt.

1992

1992

Gründung von KUHN-Bohemia a.s. in Prag als Service- und Vertriebsfirma von Bau­ma­schinen in Tschechien.

1992

1992

Gründung von KUHN-Bohemia a.s. in Prag als Service- und Vertriebsfirma von Bau­ma­schinen in Tschechien.

1992

1990

1990

Mit KUHN KFT in Budapest wird die erste Auslandsniederlassung ge­grün­det. KUHN wird mit Mitsubishi Markt­führer bei Staplern mit Verbrennungs­motoren. 2003 erfolgt die Übersiedlung in eine neue Zentrale der KUHN KFT.

1990

1990

1990

Mit KUHN KFT in Budapest wird die erste Auslandsniederlassung ge­grün­det. KUHN wird mit Mitsubishi Markt­führer bei Staplern mit Verbrennungs­motoren. 2003 erfolgt die Übersiedlung in eine neue Zentrale der KUHN KFT.

1986

1986

Übernahme der Generalvertre­tungen Palfinger Krane und Mitsubi­shi Gabel­stapler sowie Gründung der KUHN-Ladetechnik.

1986

1986

Übernahme der Generalvertre­tungen Palfinger Krane und Mitsubi­shi Gabel­stapler sowie Gründung der KUHN-Ladetechnik.

1986

1973

1973

Gründung des Unternehmens als KUHN-Bau­­ma­schinen durch Günter Kuhn in Eugendorf bei Salzburg. Damit wird der Grundstein einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung gelegt.

1973

1973

1973

Gründung des Unternehmens als KUHN-Bau­­ma­schinen durch Günter Kuhn in Eugendorf bei Salzburg. Damit wird der Grundstein einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung gelegt.

Kontakt

Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne zur Verfügung!

+43 6225 8206 -0
office@kuhn-gruppe.com